E-Jugend

Halbzeit
Halbzeit
  Nächstes Spiel in 29 Tagen
 Grün-Weiß Ammendorf     19.08.2017
v s
15:00 Uhr     Grün-Weiß Ammendorf  

  Bericht vom Neujahrsturnier mit Überraschungen
Neujahrsturnier 2017....
Am letzten Freitag war es wieder soweit, unser Neujahrsturnier fand unter dem Motto: " Hier ist Feuer unterm Dach" statt und bei den Jugendturnieren gab es auch Tore am laufenden Band.... alle Turniersieger kamen aus Halle, bei den F- Junioren konnten sich die Waggonbauer Kids vom BSV Ammendorf durchsetzen. Das E-Junioren-Turnier dominierten die Nachwuchskicker aus der Ottostraße, die SG Motor Halle.
Im Turnier der D-Junioren konnte die LOK nicht gestoppt werden und so konnten die Jungs und Mädchen der ESG Halle am Ende verdient den Pokal in die Höhe strecken.
Die Abschlusstabellen:
F-Junioren
1.Platz BSV Ammendorf, 12 Punkte, 13:1 Tore
2.Platz Wettiner SV, 10 Punkte, 13:3 Tore
3.Platz Nauendorfer SV, 10 Punkte, 11:6 Tore
4.Platz ESG Halle, 8 Punkte, 14:5 Tore
5.Platz Grün Weiß Ammendorf, 3 Punkte, 2:15 Tore
6.Platz SV Dautzsch, 0 Punkte, 2:25 Tore

Bester Torschütze. Minh Hoong, ESG Halle mit 7 Toren.

E-Junioren
1.Platz SG Motor Halle, 10 Punkte, 16:3 Tore
2.Platz SV Grün Weiß Ammendorf, 9 Punkte, 10:8 Tore
3.Platz FSV Nauendorf, 7 Punkte, 8:4 Tore
4.Platz VfL 96 Halle II., 3 Punkte, 4:7 Tore
5.Platz SG Reußen, 0 Punkte, 3:19 Tore

Bester Torschütze: Eric Piontek, SV Grün Weiß Ammendorf mit 8 Toren.

D-Junioren
1.Platz ESG Halle, 12 Punkte, 12:2 Tore
2.Platz TSG Wörmlitz, 7 Punkte, 5:3 Tore
3.Platz Wettiner SV, 6 Punkte, 4:8 Tore
4.Platz SV Grün Weiß Ammendorf, 4 Punkte, 3:4 Tore
5.Platz SG Einheit Halle II. 0 Punkte, 1:8 Tore

Bester Torschütze: Paul Stitz, ESG Halle mit 4 Toren.
Danach sollte es mit Volldampf weitergehen, das erste Spiel des Mixed Cup zwischen unseren Grün-Weiß-Frauen und den Frauen der SG Motor lief schon, wir führten 1:0, und am Kampfgericht wunderte man sich, dass eine Lampe flackerte. Man tat es als Defekt der Lampe ab....weit gefehlt.... Auf einmal wurde es Dunkel.... Stromausfall in ganz Wettin...... Sofort wurde probiert, beim zuständigen Energieversorger etwas in Erfahrung zu bringen.
Die Info von dort lautete: "Normalerweise ist der Strom innerhalb einer Stunde wieder da...." Eine Deadline wurde gesetzt, da auch der Notstrom nur 2 Stunden halten würde... Einige Spieler waren schon auf dem Weg in die Umkleide und plötzlich war der Strom wieder da. Ich möchte mich persönlich bei allen Trainern, Betreuern, Spielerinnen und Spielern für die Geduld und das professionelle Verhalten bedanken. So eine Situation ist nicht alltäglich, aber wir haben es gemeinsam toll gelöst. Danke!
Es konnte dann doch noch weiter gehen.... mit einer Stunde 40 Minuten Verspätung.
Jetzt war wirklich Feuer unterm Dach. Irgendwie hatte die unfreiwillige Pause den Ehrgeiz und Getränkekonsum bei einigen erhöht.... Knackige Spiele und viele tolle Tore, Aktionen und Paraden konnte man bestaunen. Ein sehr gutes Niveau.
Am Ende konnte die SG Einheit Halle verdient alle Siegertitel einfahren.... Sieger bei den Frauen, Sieger bei den Männern, macht am Ende: Sieger MIXED CUP 2017....
Unsere Mädels erwischten mit zwei Siegen zum Anfang einen tollen Start. In den letzten zwei Spielen führten unnötige, individuelle Fehler zu den Niederlagen. Aber der Start in die Rückrunde ist geglückt. Die Männer waren mit Licht und Schatten unterwegs. Ein wenig mehr Glück und Besonnenheit hätte vielleicht auch den Sieger im Männerwettbewerb bedeutet. Allen Grün-Weißen Danke für den gezeigten Einsatz.
Die Abschlusstabellen:
Frauen
1.Platz SG Einheit Halle, 9 Punkte, 6:2 Tore
2.Platz PTSV Halle, 9 Punkte, 6:3 Tore
3.Platz SV Grün Weiß Ammendorf, 6 Punkte, 4:3 Tore
4.Platz Wettiner SV, 4 Punkte, 3:5 Tore
5.Platz SG Motor Halle, 1 Punkt, 2:8 Tore

Männer
1.Platz SG Einheit Halle, 10 Punkte, 7:1 Tore
2.Platz SV Grün Weiß Ammendorf, 7 Punkte, 3:3 Tore
3.Platz SG Motor Halle, 4 Punkte, 7:6 Tore
4.Platz Wettiner SV, 4 Punkte, 4:6 Tore
5.Platz PTSV Halle, 3 Punkte, 2:7 Tore


Endergebnis Mixed
1.Platz SG Einheit Halle, 19 Punkte, 13:3 Tore
2.Platz SV Grün Weiß Ammendorf, 13 Punkte, 7:6 Tore
3.Platz PTSV Halle, 12 Punkte, 8:10 Tore
4.Platz Wettiner SV, 8 Punkte, 7:11 Tore
5.Platz SG Motor Halle, 5 Punkte, 9:14 Tore

Beste Torschützin: Alexandra Petzold, ESG Halle mit 4 Toren.
Bester Torschütze: Max Paulus, SG Motor Halle mit 3 Toren.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, an die Eltern, welche sich den ganzen Tag um das leibliche Wohl gekümmert haben, an die Schiedsrichter, an alle Fans, Eltern und Freunde, die das Turnier von der Tribüne aus verfolgten, an alle Sponsoren...
Besonderer Dank an Grit, Andreas und Stefan, die auch vorher wieder alle Hände voll zu tun hatten und an das Sportgericht, um Maria und Marcel, die für einen perfekten Ablauf des Turniers sorgten!
Es war ein sehr gelungener Start ins Jahr 2017.
Wir freuen uns schon auf das Neujahrsturnier 2018, am 06.01.2018 in Wettin!

Und nun noch ein Nachtrag vom letzten Spiel unserer E-Junioren aus dem Jahr 2016. Ich hatte den Bericht noch im „Postfach“ und leider noch nicht veröffentlicht. Sorry an Marco (leider wieder dienstlich in China) und sein Fighter-Team. Nun aber dieses „Schmankerl“ vom Derby gegen den BSV Ammendorf:
"Derbysieger Derbysieger Derbysieger hey hey hey"

Am Samstag stand das heiß ersehnte Derbyspiel gegen den BSV Ammendorf an, aber für unsere kleinen Kämpfer war es letztlich nicht nur das. Einerseits war es „das Derby“ in Ammendorf schlecht hin, andererseits der Kampf um den Klassenerhalt und das zum ersten Mal der Ersatztorwart Felix sein erstes Spiel machen sollte. Dass der Ersatztorwart zum Derbyspiel aufläuft, war von der Trainerbank eine reine Entscheidung für unseren Torwart Nr.1 Noel. Auf Grund der schweren Hinrunde, in welcher unsere Mannschaft auf zumeist viel ältere, meist schon eine Saison erfahrenere, und nur die Spitzen der höchsten Kidsliga in der Stadt Halle trifft, wurden bisher viele Spiele verloren. Zuschauer sehen meist nur eine Leistung, wenn eine Mannschaft verliert, die vom Torwart. Jedoch ist ein verlorenes Spiel ein Sammelsurium von Fehlern auf vielen Positionen. Aber letztlich drückt viel Erwartung auf so ein Kind, vor allem als Torwart. Um unserer Nr.1 den Druck durch die bisher etwas erfolglose Saison abzunehmen, sollte eben der Ersatztorwart ran und ich kann es vorwegnehmen, er machte seine Sache richtig gut. Respekt!

Zum Spiel:
Der BSV kam zum Spiel erwartend mit einer im Durchschnitt älteren Mannschaft an, die auch schon Erfahrung in der E- und D-Jugend hat. Das hieß für GWA heute alle Kräfte zu mobilisieren, um hier gegenhalten zu können. Ein Blick in die Tabelle zeigt zwar, dass der BSV im Moment auch etwas erfolglos ist, aber er dennoch seine Tore schießt und hinten viel hält. Hier könnte man nur durch Willen und Fleiß das Spiel gewinnen.
Nach dem Anpfiff ging es nicht unerwartet gut los für GWA und der BSV wurde tief in seine Hälfte gedrückt. Oft konnte GWA zum Torabschluss kommen, aber meist wurde gehalten oder Millimeter am Tor vorbeigeschossen. Dann eine Schrecksekunde in der 12. Min. und der Gegner konnte durch einen Stellungsfehler im Mittelfeld zum 0:1 ankern. GWA ließ aber den Kopf nicht hängen und drückte weiter den BSV tief in seine Hälfte. Ja und das Arbeiten und immer wieder unermüdlich Angreifen führte dann zum Erfolg und zur Halbzeit stand es 2:1.
In der Halbzeitpause wurde nochmal die Wichtigkeit des Spiels erklärt und das jetzt nicht nachgelassen werden darf. Zum Anpfiff wurde das auch so in die Tat umgesetzt und weiter geackert.
In der 35. Min. konnte die Führung zum 3:1 weiter ausgebaut werden, aber zunehmend konnte man erkennen, dass die Kräfte langsam schwanden und der BSV vermehrt aus seiner Defensive herauskam. Die letzten 5. Min. wurden dann richtig dreckig und zu allem Überdruss konnte der BSV sein Rückstand noch auf ein 3:2 verkürzen. Nun warfen alle Kids alles was möglich ist noch mal in die Runde um ein Ausgleich des Gegners zu verhindern. Und dann der erlösende Abpfiff.
Siiiiiiiiiiieg, und zwar ein verdienter Arbeitssieg. Die Trainerbank war außer sich vor Freude.
Zugleich kam der Kaiser voller Stolz und verteilte die wohlverdiente Siegerprämie an unsere kleinen Kämpfer. Überglücklich und feiernd gingen unsere Kids in die Kabine und feierten dort ausgelassen weiter. Glückwunsch!

Fazit: gut gespielt bzw. gekämpft auf allen Positionen und aller Kids aber auch weiterhin müssen wir durch Training und kommende Turniere weiter an uns arbeiten, um in der Rückrunde mehr Punkte zu holen. Danach ging es fröhlich zum hauseigenen
4. Weihnachtsmarkt von GWA.

Kader: Felix, Noel, Bastian, Freddie, Lauri, Tom, Max, Levin, Oskar, Elias, Eric, Florian

Die nächsten Spiele finden alle in der Halle statt. Die aktuellen Infos dazu stehen auf der Facebookseite.

 Der Kaiser    Datum: 14.01.2017 Uhrzeit 17:48:51